1000 Fragen an mich #5

Gleich die erste Frage hat mich diese Woche stark beschäftigt, deshalb springen wir gleich hinein, ohne weiteres Geplänkel. Bittesehr:

81. Was würdest du tun, wenn du fünf Jahre im Gefängnis sitzen müsstest? Hm, eine schwierige Frage. Im ersten Augenblick assoziierte ich sehr viel „Freizeit“ mit dem Gefängnis und ich dachte sofort, ha, endlich Zen-Meisterin werden! Aber um ehrlich zu sein, habe ich überhaupt keine Vorstellung vom Leben im Gefängnis. (Wenn ich drüber nachdenke: puh, gut so!) Vermutlich würde ich dort irgendeiner Tätigkeit nachgehen (müssen)? Und dann den Feierabend fernsehend verbringen? Ich weiß es nicht. Ich hoffe nur, dass ich nicht wieder mit dem Rauchen anfangen würde. [Fortsetzung, nachdem ich nun ein paar Tage darüber nachgedacht habe:] Ich frage mich, was passieren müsste, damit ich etwas tue, das mich für Jahre ins Gefängnis bringt. Ich bin kein gewalttätiger Mensch, nicht mal im Ansatz. Wenn ich mir aber vorstelle, dass jemand dem Mupf etwas antäte – nun, dann reichen fünf Jahre Haft wiederum nicht, schätze ich. Wie ist das wohl, fünf Jahre Gefängnis? Kommt mein Mann mich dort besuchen? Anfangs ja, und dann immer seltener? Schämt mein Umfeld sich für mich? Das hängt wahrscheinlich alles stark von der Tat und den Umständen ab. Wofür kriegt man fünf Jahre? Keine Ahnung… Überhaupt: Reicht meine street credibility aus, um im Gefängnis zu bestehen? Ich tippe: nein! (Wie bei Orange is the new black wirds wohl nicht sein in einem deutschen Gefängnis? Aber wie weit davon entfernt ist die Realität?) Umso länger ich darüber nachdenke, umso froher bin ich, dass mir das alles so fern ist.

82. Was hat dich früher froh gemacht? Die Reiterei. Ich werde nie aufhören, den Pferdesport zu vermissen.

83. In welchem Outfit gefällst du dir sehr? Ich bin der Jeans-und-Turnschuhe-Typ.

84. Was liegt auf deinem Nachttisch? Meine Brille. Eine Flasche Wasser. Ein Stapel Bücher. Ein schwarzes Haargummi.

85. Wie geduldig bist du? Das ist stark tagesformabhängig. Ich stamme aus einer Familie schlimmer Choleriker und auch wenn ich da deutlich aus der Art schlage, kann ich wirklich sehr ungeduldig sein und schnell wütend werden. Ich bemühe mich anderen gegenüber um Geduld, vor allem mit dem Mupf möchte ich geduldig sein. Mit mir selbst bin ich am allerungeduldigsten.

86. Wer ist dein gefallener Held? Da fällt mir niemand ein. Im Zuge von #metoo hatte ich einige „verdammt, der auch?“-Momente, etwa bei Kevin Spacey.

87. Gibt es Fotos auf deinem Mobiltelefon, mit denen du erpressbar wärst? Nein. Die Kamera ist kaputt. 😉

88. Welcher deiner Freunde kennt dich am längsten? Meine Freundin A., über die ich hier schon mal schrieb. Wir sind seit der fünften Klasse befreundet.

89. Meditierst du gerne? Gerne ist ein merkwürdiges Wort in dem Zusammenhang. Ich meditiere, und umso mehr ich es hasse, umso dringender brauche ich es und umso mehr profitiere ich davon. Das reine Vergnügen ist Meditation nicht (immer). Aber die Effekte! Die sind toll!

90. Wie baust du dich nach einem schlechten Tag wieder auf? Darin bin ich leider gar nicht gut.

91. Wie heißt dein Lieblingsbuch? Hm, DAS EINE Lieblingsbuch habe ich nicht, glaube ich. Der Geliebte der Großen Bärin* ist toll, das hatte ich hier ja schon empfohlen, die Barbarotti-Reihe* von Hakan Nesser habe ich verschlungen und Ich bin der kleine Hund* lese ich momentan täglich mindestens ein Mal vor.

92. Mit wem kommunizierst du am häufigsten über What’s App? Mit dem Mupfpapa und mit dem Kaffeeklatsch.

93. Was sagst du häufiger: Ja oder nein? Ich habe keine Ahnung.

94. Gibt es ein Gerücht über dich? Wenn ja, wünsche ich mir, dass es ein richtig beklopptes, abgedrehtes Gerücht ist. Das wäre lustig.

95. Was würdest du tun, wenn du nicht arbeiten müsstest? Ich bin in Elternzeit und erwerbsarbeite daher aktuell nicht. Wenn ich im Sinne von Geld spielt keine Rolle nie mehr arbeiten müsste, würde ich an die Nordsee ziehen und einen Ferienbauernhof betreiben.

96. Kannst du gut Auto fahren? Ja. Ich kann vor allem sehr gut einparken. (Unser aktuelles Auto hat allerdings eine Rückfahrkamera und ich merke, wie meine Rückwärts-Einpark-Kompetenz mehr und mehr flöten geht, je länger ich sie benutze.)

97. Ist es dir wichtig, dass andere dich nett finden? Ja.

98. Was hättest du in deinem Liebesleben gerne anders gemacht? Ich hätte eine Beziehung sehr viel früher, vor allem aber souveräner beenden sollen.

99. Was unternimmst du am liebsten, wenn du abends ausgehst? Essen gehen. Kneipe. Gern auch Kino.

100. Hast du jemals gegen ein Gesetz verstoßen? Selbstverständlich.

Noch viel mehr Antworten auf diese Fragen findest du bei Johanna im Blog Pinkepank.

* Affiliate-Link (Was ist das?)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.