Anstatt guter Vorsätze… Meine Ziele 2018

Karteikarte "Ziele für 2018"

Weil ich in diesem Jahr keine Lust habe auf die vielen ach so tollen Vorsätze, die dann größtenteils den Januar nicht überleben, habe ich mir für 2018 einen etwas anderen Ansatz überlegt: Ziele setzen! Denn letzten Endes fassen wir ja die berühmt-berüchtigten Vorsätze, um was auch immer zu erreichen. Dafür nehmen wir uns Maßnahmen vor wie „drei Mal in der Woche joggen“ oder „jeden Tag zehn Minuten aufräumen“. Warum also nicht mal vom Ergebnis her denken? 

Hinter all den Vorsätzen stecken ja Ziele, mögen sie noch so diffus sein, und vermutlich hilft es, diese Ziele ans Licht zu zerren und eingehend zu betrachten. Was ich kenne und verstehe, kann ich erreichen und umsetzen.

Also nehme ich mir für 2018 nicht schon wieder vor, „dieses Jahr ganz bestimmt drei Mal pro Woche Yoga zu üben“, sondern setze mir das Ziel, mit den Händen locker meine Füße erreichen zu können, irgendwann in diesem Jahr (und ab dann für immer, das versteht sich von selbst, nech?).

Wie? Das gilt es im nächsten Schritt herauszufinden. Vielleicht wirklich mit Yoga? Oder gibts irgendeine lustige Spagat-Challenge auf Instagram? Oder einen Zauberspruch? Wir werden es sehen.

 

Hier sind sie also, meine Jahresziele 2018.

Fitness-Ziele

  • 15kg abnehmen
  • bei durchgedrückten Beinen die Handflächen auf den Boden legen können
  • 10km laufen können
  • Kaffee fasten

Grown-up stuff

  • einen Feuerlöscher für jede Etage besorgen
  • das Haus entrümpeln
  • Testament, Vollmachten und Patientenverfügung regeln
  • unsere Finanzen besser verwalten
  • Sparziele: Staubsaugerroboter und ein Projektor mit Leinwand

Persönliche Ziele

  • arbeiten und Geld verdienen
  • einen Sprachkurs machen
  • etwas Neues lernen
  • neue Ideen ausprobieren (dazu „Mottomonate“)
  • rechtzeitig Weihnachtspost versenden

Ziele für die Familie

  • zwei Wochen mit der Familie verreisen
  • zu zweit Essen gehen
  • im Sommer Kindergartenbeginn für den Mupf
  • einen monatlichen Jour Fix mit der Schwägerin und ihrem Mann etablieren
  • Polly ohne Leine laufen lassen können
  • einen zweiten Hund adoptieren

Ich bin sehr gespannt, was 2018 mir bringen wird und wie und wann ich meine Ziele erreichen werde. (Das „Ob“ stelle ich gar nicht erst in Frage, nein nein.) Über einige werde ich im Laufe des Jahres hier im Blog berichten.

Hast Du gute Vorsätze oder Ziele für 2018? Oder hast Du sie in der ersten Woche des Jahres vielleicht schon gebrochen und wie geht es jetzt weiter? Erzähl!

2 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.