UFO-Challenge #12in17

Stoffvorrat im Regal

UFOs, das sind unter Handarbeiter/innen die unfinished objects, die unfertigen Objekte, die sich im Laufe der Zeit so ansammeln: angefangene Strickereien oder Häkeleien, die traurig im Korb liegen, zugeschnitte Stoffe, die (mitunter sehr lange) darauf warten, vernäht zu werden. Und wenn wir ehrlich sind, kennen wir alle solche UFOs doch aus allen möglichen Lebensbereichen. Der Klassiker mag die Steuererklärung sein, aber es gibt (zumindest bei uns) noch viele andere,

die mahnend in den Materialkörben, den Regalen, E-Mail-Postfächern und auf To-Do-Listen lauern, um uns den Tag zu versauen. Deshalb: Packen wir’s an! Machen wir sie fertig! Die zauberhafte Lela vom Blog Nahtkäfer hat zur UFO-Challenge #12in17 aufgerufen. Die Idee: Jeden Monat 2017 wird ein UFO fertig gemacht.

In diesem Beitrag möchte ich meine Fortschritte dokumentieren. Ich bin gespannt, wie viele UFOs ich zum Jahresende erledigen kann.

Januar

Der Blogbeitrag zum Sechs-Monats-Geburtstags des Mupfes lag länger brach. Einen Monat später ist er (entsprechend erweitert) dann doch noch online gegangen. Zosch! 7 Monate Mupf.

Schon in der Schwangerschaft entstand bei uns der Wunsch, einen Erste-Hilfe-Kurs für Notfälle am Kind zu besuchen. Damals hat es terminlich nicht hingehauen, dann fanden wir lange keinen, zu dem man Babys mitbringen durfte. Jetzt hat es endlich geklappt und wir haben uns einen halben Samstag lang damit vertraut gemacht, wie wir den großen und kleinen Katastrophen, Unfällen und Krankheiten bei Babys und Kindern begegnen sollten. Jetzt beginnt das Hoffen, dass wir dieses Wissen nie brauchen werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.